Schlagwort-Archive: Edition

Münchner Ausgabe schon als Taschenbuch-Edition erhältlich

Die vielgelobte Münchner Ausgabe von Kleists Werken und Briefen, die im vergangenen Jahr im Hanser-Verlag erschienen ist und Grundlage meiner Lektüre in diesem Jahr ist, ist im Oktober bei dtv als ebenfalls dreibändige Taschenbuch-Edition aufgelegt worden und nun für 58 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Und überhaupt | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie die „Gothaer Hefte“ mit Kleist umgehen

Durch Zufall bin ich bei meiner Beschäftigung mit der Marquise von O…. auf die Website „Edition Gothaer Hefte“ gestoßen, eine auf den ersten Blick optisch ganz schön gestaltete, aber so spartanisch ausgestattete Seite, dass ihr nicht nur jede Navigation, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählungen, Und überhaupt | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sie hat ihn wirklich aufgegeßen den Achill vor Liebe

Was für ein eigenartiger Brief! Sprachlich, inhaltlich, orthographisch fällt er aus allem heraus, was ich bisher an Briefen Kleists zu Gesicht bekam. Er schreibt in einem Brief im Spätherbst 1807 an Marie von Kleist, Cousine und langjährige Geldgeberin.

Veröffentlicht unter Briefe, Dramen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Roland Reuß auf SWR2

Roland Reuß, einer der Herausgeber der Brandenburger Kleist-Ausgabe und auch der Münchner Ausgabe, auf deren Basis ich mein Kleistjahr gestalte, hat dem SWR2 Mitte Februar ein schönes Interview zu seiner wegweisenden, 25 Jahre umfassenden, tradierte Kleistbilder gegen den Strich bürstenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Schreiben der anderen, Und überhaupt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar