Schlagwort-Archive: Michael Kohlhaas

Allein gegen die Obrigkeit

Der Pferdehändler Michael Kohlhaas ist der Willkür eines Adligen ausgesetzt, verliert seine besten Pferde und versucht verzweifelt unter Einsatz aller Mittel, Gerechtigkeit zu erlangen. Die junge Eve wird vom Dorfrichter erpresst: Wenn sie nicht mit ihm ins Bett geht, will … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dramen, Erzählungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Goethe über Kleist: „Etwas Unschönes in der Natur,
ein Beängstigendes“

Goethes völlig missglückte Uraufführung des Zerbrochnen Krugs ist legendär, die Aufführung fiel beim Premierenpublikum und bei der Presse grandios durch und wurde sofort abgesetzt. Kleist bemühte sich mit der Veröffentlichung einiger Ausschnitte in seiner Zeitschrift Phöbus um Rehabilitation, wirklich erfolgreich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dramen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein beunruhigender Einbruch des Irrationalen

Kleists Erzählung Michael Kohlhaas, veröffentlicht 1810, aber vermutlich mindestens in Teilen schon geschrieben in der Königsberger Zeit 1805 / 1806, beunruhigt in mehrfacher Hinsicht. Wir lernen einen zunächst überaus sympathischen Menschen kennen, der, nachdem er skandalös ungerecht behandelt worden ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erzählungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar